Lernende

Maurerlehre bei der Luternauer AG

Maurer/-innen sind auf Baustellen des Hoch- und Tiefbaus tätig. Das Maurerhandwerk beinhaltet sowohl traditionelles Handwerk als auch neue Baumethoden. Beim Bau einer Backsteinmauer setzen Maurer/-innen Handwerkszeug ein: Mit der Kelle schöpfen sie Mörtel auf den Backstein, setzen diesen in die Mauer ein und ziehen den überschüssigen Mörtel ab. Mit Richtschnur und Wasserwaage überprüfen sie, ob die Mauer gerade ist. 

Der Bau von Wänden, Decken und Böden aus Beton erfordert den Einsatz moderner Maschinen und Geräte. Aus Holztafeln oder Schalelementen erstellen Maurer/-innen eine Schalung, die als Giessform für den Beton dient. Schliesslich füllen sie mit einer Maschine den frischen Beton ein und verdichten ihn mit der Vibriernadel. Damit beseitigen sie allfällige Luftblasen im Beton. Maurer/-innen bringen auch Verputze an, erstellen Zementüberzüge, bauen vorgefertigte Teile wie Treppen oder Balkongeländer ein, montieren Gerüste, verlegen Kanalisationsrohre und sind mit Erdarbeiten wie Kanal- und Baugrubenaushub beschäftigt.

 Zum Teil sind sie in luftiger Höhe tätig, weshalb sie schwindelfrei und trittsicher sein müssen. Ihre Arbeit braucht Kraft, aber auch der Kopf ist gefragt, zum Beispiel beim Lesen von Bauplänen, bei der Arbeitsvorbereitung oder bei der Materialbeschaffung.


Voraussetzungen
– Abgeschlossene Volksschule
– Gute Leistungen in Mathematik
– Handwerkliches Geschick
– Räumliches Vorstellungsvermögen
– Wetterfestigkeit
– Teamfähigkeit

Dauer: 3 Jahre

Schule: 1 Tag pro Woche in Luzern
Überbetriebliche Kurse: 5 x 3 Wochen in Sursee



Offene Lehrstelle: 2021

Schicke uns deine vollständige Bewerbung per Post oder online an Bruno Luternauer:

Luternauer AG
Herr Bruno Luternauer
Birchmatte 7
6265 Roggliswil

E-Mail: bl.lubau@bluewin.ch